Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: Oetjen > Wissen > Recycling von A-Z > Tintenpatronen und Tonerkartuschen



Nebennavigation



Logo

Bildleiste



Hauptnavigation



Hauptinhalt



Tintenpatronen und Tonerkartuschen.
Auch leer noch nicht am Ende

Man benötigt sie für Faxgeräte, Kopierer und Drucker: Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Doch ganz gleich, ob schwarz-weiß oder farbig: Sind die Behälter leer, kann man sie nicht mehr gebrauchen. Trotzdem sollten sie keinesfalls im Restmüll landen. Denn nicht mehr funktionierende Tintenpatronen sowie Tonerbehälter können teilweise erneut befüllt und auf jeden Fall stofflich recycelt werden.

Was passiert mit alten Tintenpatronen und Tonerkartuschen?

Für das Recycling leerer Tintenpatronen und Tonerkartuschen nehmen wir diese zunächst an, sortieren Sie und beliefern mit den intakten Modulen sogenannte Refiller. Das dort durchgeführte Refurbishing trägt zur Schonung von Primärressourcen bei und ist ganz nebenbei auch unter wirtschaftlichen Aspekten äußerst sinnvoll – denn für wiederbefüllte Kartuschen zahlen Sie als Verbraucher am Ende deutlich weniger als für Originalprodukte. Sind die Tintenpatronen und Tonerkartuschen defekt, geben wir sie ins stoffliche Recycling und gewinnen die enthaltenen Kunststoffe und Metalle zurück – sortenrein und sauber befreit von jeglichen Toneranhaftungen.

Der Königsweg des Recyclings: die erneute Verwendung! Bei der Verwertung von Tinten- und Tonerkartuschen ist das die Regel und nicht die Ausnahme



Die Guten zum Wiederbefüller, die Schlechten ins Recycling – so geht nichts verloren, jede Kartusche wird genutzt



Fußzeile und Copyright



Oetjen Rohstoffhandel GmbH, Am Ihlberg 10, 24109 Melsdorf
© 2018 Oetjen Rohstoffhandel GmbH