Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: Oetjen > Wissen > Recycling von A-Z > Sperrmüll-Recycling



Nebennavigation



Logo

Bildleiste



Hauptnavigation



Hauptinhalt



Sperrmüll-Recycling.
Hier steckt noch einiges drin

Vom alten Sofa über die ausrangierten Skier bis zum verrosteten Kronleuchter: Alles Große zählt zum Sperrmüll. Für die Entsorgung gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie nutzen den Sperrmüllservice. Oder Sie bringen die ausgedienten Gegenstände zum Wertstoffhof. Ob wir in Ihrer Kommune für diesen Service zuständig sind und wie Sie am besten vorgehen, erfahren Sie unter T +49 4284 92686-0

Was passiert mit Sperrmüll?

Das Sperrmüll-Recycling funktioniert so: Nach dem Abtransport wird sortiert. Dabei separieren wir die wertvollen Fraktionen – insbesondere Holz, Metall und Kunststoff sowie Papier, Pappe und Karton – und trennen sie von den stofflich kaum nutzbaren Bestandteilen wie Matratzen oder Teppichböden. Während die klassischen Rohstoffe in zum Teil mehrstufigen Verfahren aufbereitet und von Störstoffen befreit werden, machen wir aus den anderen Materialien sogenannte Ersatzbrennstoffe für den Einsatz in den Feuerungsanlagen von Kraftwerken und Zementwerken. Am Ende bleibt beim Sperrmüll-Recycling auf jeden Fall nichts übrig – alles wird genutzt.

Unbehandeltes Holz, zum Beispiel von alten Kellerregalen, eignet sich hervorragend zur Produktion von Spanplatten



Was gestern gut war, kann auch morgen gut sein: Aus Sperrmüll machen wir definierte Rohstoffe, die sich nahtlos in den Wirtschaftskreislauf zurückführen lassen



Fußzeile und Copyright



Oetjen Rohstoffhandel GmbH, Am Ihlberg 10, 24109 Melsdorf
© 2018 Oetjen Rohstoffhandel GmbH